Home

selfFür mich hat die Fotografie viel mit dem „Abenteuer Sehen“ zu tun. Bei der Auswahl meiner Motive bin ich sehr selektiv. Konzentriert und isoliert präsentiere ich meine Motive. Bisweilen wirken diese abstrakt und der Natürlichkeit entrückt. Das entspricht meiner Art die angefundenen Motive und Stimmungen zu interpretieren. Als konzeptionelle Arbeit werte ich meinen Umgang mit grafischen Elementen in Stadt und Landschaft. Das Wirken in Architektur und funktionaler Infrastruktur, sowie in der Agrarwirtschaft präsentiert viele Motive, die eine grafische Wirkung aufweisen. Diese anzunehmen und ins rechte Licht zu rücken ist eine Herausforderung für mich. Dabei gilt für mich das Motto: “Weniger ist Mehr”. Mit möglichst wenigen Bildelementen präsentiere ich meine Motive.
In my opinion photography is related to the “Adventure of Seeing”. When I choose my motives, I´m very selective. I present my motives concentrated and isolated. Occasionally they might seem abstractly and distanced of their naturalness. That´s my way to interpret and to catch motives and atmosphere. I value my use of graphic elements in cities and landscape as conceptual task. The impression in architecture and funcional infrastructure, aswell as in agriculture presents a lot of possible motives with a graphic effect. To adopt them and to put them in a favourable light is my own challenge. My theme is “less is more”. With as few elements as possible, I present my motives.

Fotografische Schwerpunkte

Landschaft / Natur / Stimmungen

Architektur /  Urbane Grafik

 

1980       Einzelausstellung, Volksbank Nürtingen

1982       Einzelausstellung, Firma Ottenbruch Neuhausen a.d. Filder

2015       Einzelausstellung, Rathaus der Gemeinde Frickenhausen BW