my Art

Bei der Auswahl der Motive bin ich sehr selektiv. Dabei stelle ich das, was mich interessiert meist sehr isoliert dar. So wirkt es bisweilen auf den Betrachter abstrakt und von der Wirklichkeit lösgelöst, fast schon abstrakt.
Durch die Reduzierung auf möglichst wendige Bildelemente erziele ich die Bildwirkung, die meiner Bildsprache entspricht.
Manchmal suche ich den Ort meines Interesses mehrmals auf. Zu unterschiedlichen Tageszeit und verschiebenen Lichtstimmungen. Durch die Veränderung des Aufnahme-Standortes und durch die Wahl verschiedener Perspektiven versuche ich das Motiv so darzustellen, wie es meinem ersten, flüchtigen Eindruck entspricht.
Es sind persönliche Interpretationen dessen, was ich im Vorübergehen gesehen habe.
Lange nachdem sich meine Bildsprache gefestigt hat, habe ich folgendes Zitat von Antoine de Saint-Exupéry gelesen:
„Vollkommenheit entsteht offensichtlich nicht dann, wenn man nichts mehr hinzuzufügen hat, sondern wenn man nichts mehr wegnehmen kann.“
Ein bemerkenserte Bestätigung!
three
three
« 1 von 11 »
Ein Klick in das Bild öffnet eine Galerie oder eine Slideshow.
© 2014 Egon Kronschnabel – all rights reserved.

Library

Stadtbibliothek Stuttgart. Das schlichte Gebäude besteht aus einem Quader. Auch die Fassaden nehmen durch die quadratischen Öffnungen bzw. Glasbausteinen diese Form wieder auf.  Wenn es dunkel wird leuchtet die Fassade in faszinierendem Blau. Wirklich sehr beeindruckend. Die Innenräume überzeugen auf der ganzen Linie. Im Zentrum befindet sich ein Kubus, der  4 Etagen hoch ist. Darum windet sich eine Treppe nach oben. Durch die Fensteröffnungen ergeben sich interessante Einblicke auf Szenen in diesem Kubus. Die darüberliegenden Etagen stellen eine auf den Kopf gestellte Pyramide dar. Die  freien Treppen  erinnern an M.C. Escher. Die Stadt Suttgart und der Architekt Eun Young Yi haben hier etwas großartiges geschaffen.
aEKR 5892-2
aEKR 5892-2
« 1 von 9 »
Ein Klick in das Bild öffnet eine Galerie oder eine Slideshow.
© 2014 Egon Kronschnabel – all rights reserved.

Nebelwelten

Bei jeder Jahreszeit kann es zu Nebelbildungen in unserer Landschaft und Umgebung kommen.
Dann bietet der Nebel ein weißes Blatt an. Geht man auf ein Motiv zu, kommen mehr Details zum Vorschein.
Entfernt man sich, so treten diese in den Hintergrund.
Auf diese Art kann man wunderbar malen und nur das zeigen, was einem wichtig ist.

 

aEK1_9551-p3 (1)
aEK1_9551-p3 (1)
Ein Panorama bestehend aus 5 Aufnahmen
« 1 von 11 »
Ein Klick in das Bild öffnet eine Galerie oder eine Slideshow.

© 2014 Egon Kronschnabel – all rights reserved.
error: Content is protected !!